Persönliche Schutzausrüstung (PSA)

Jeder aktive Kamerad der Feuerwehr Sackenbach hat eine ihm zugeteilte Ausrüstung, die ihn und seine Gesundheit schützen soll. Im Einzelnen sind dies bei uns:

Feuerwehrhelm nach DIN bzw. EN 443

Zum Schutz vor Kopfverletzungen, in Verbindung mit dem heruntergeklappten Visier zum Schutz vor Splittern bei der technischen Hilfeleistung. Die Feuerwehr Sackenbach benutzt nach wie vor den Alu-Helm nach DIN, der sich über Jahrzehnte in den Deutschen Feuerwehren bewährt hat. Wenn neue Kameraden eintreten oder Helme defekt sind, werden diese durch den DIN-Helm des Typs ALEX-015 ersetzt.

Feuerwehr-Haltegurt nach DIN

Jeder Kamerad ist mit einem Haltegurt ausgerüstet, der als Abseilhilfe verwendet werden kann, in der Regel aber zur Sicherung gegen Absturz z.B. von Leitern genutzt wird.

Einsatzhose

Es wird eine einlagige Hose verwendet die im Wesentlichen der Bayern 2000 – Hose entspricht, es sind jedoch die gelb-silber-gelben Reflexionsstreifen angebracht, die der Hose den Vorteil verschaffen das sie bei 90° gewaschen werden kann, was bei gröberen Verschmutzungen sehr sinnvoll sein kann. Außerdem sind Einschübe für Kniepolster vorhanden um kniende Tätigkeiten zu erleichtern. 

Stiefel

Im Einsatz sind Lederstiefel verschiedener Typen, die allesamt mit einer Stahlkappe und einer antistatischen Sohle versehen sind.